Aktuelles in Oberau

Die Termine für die Pfarre Oberau werden in AKTUELLES & TERMINE

Oktoberrosenkranz

Den Oktoberrosenkranz beten wir heuer wieder der Pfarrkirche Oberau am Dienstag um 17.00 Uhr, sowie am Samstag um 18.30 Uhr vor der Vorabendmesse. Am Donnerstag ist um 19.00 Uhr Eucharistische Anbetung.

Feuernacht in Oberau 1719-2019

Im Jahre 1719 brannten in Oberau die Kirche und das ganze Dorfzentrum. In Erinnerung an diese Katastrophe luden die Pfarre Oberau, das Katholische Bildungswerk und der Männerchor Oberau am 24. April 2019 zu einem Gedenkgottesdienst mit anschließender Feuernacht auf dem Kirchplatz. Nach der Messe war auf dem Kirchplatz – durch Feuerkörbe und Fackeln erleuchtet - für Überraschungen gesorgt: Nach einer Bläserfanfare rief ein Nachtwächter zur allgemeinen Achtsamkeit auf:

„Ihr Bauern und Herrn, loust auf und lasst euch sagen, es hat 9 Uhr geschlagen, gebt fleißig Acht auf Feier und Liacht, dass uns Gott und unsre liabe Frau behiat – es hat 9 Uhr geschlagen: Gelobt sei Jesus Christus“ (aus Obertilliach)

Kirchen- und Männerchor intonierten daraufhin “Hört, ihr Leut und lasst euch sagen”, bevor der Nachtwächter die Geschichte rund um die Entstehung des Brandes verlas. Ein Trompetensignal von der Kellerwirts-Terrasse verkündete den Ausbruch des Feuers von 1719, worauf die Kirche und die umliegenden Häuser in unheimlich wirkendes, feuerrotes Licht getaucht wurden.Mit großem Glockengeläut rief der Mesner die Oberauer Feuerwehr zu Hilfe, die ihre Nachtübung auf den Gedenktag verlegt hatte. Eindrucksvoll wurde demonstriert, wie man heute mit einer solchen Katastrophe umzugehen wüsste. Als man abschließend Pfarrer Paul Rauchenschwandtner in einem Tragetuch aus der mit Nebelmaschinen verrauchten Kirche brachte, stand einem geselligen Ausklang dieser „Feuernacht“ nichts mehr im Wege, und so mancher verkostete nicht nur ein Stamperl „Kirchenbrand“, den der Zwecklbauer Sigi Kistl eigens zu diesem Anlass gebrannt und abgefüllt hatte.

Joch Weißbacher, Moosenweg - Oberau 372, 6311 Wildschönau, +43-664-2533325
Foto: Elmar Mayr

Kinderkirchenführer der Pfarre Oberau

Für die Pfarrkirche Oberau gibt es ganz neu einen kleinen Kinderkirchenführer! Er kann ab sofort zu einem Preis von EUR 3,-- am Schriftenstand in der Pfarrkirche Oberau erworben werden. Auf der Titelseite ist der kleine Engel Rosalie, der durch den ganzen Kirchenführer hindurch den Kindern und auch den großen Lesern die Pfarrkirche von Oberau zeigen und näher bringen möchte.

Information Pfarrgemeinderat Oberau

Laut Beschluss des Pfarrgemeinderates vom 22. Mai 2013 finden ab September 2013 in Oberau die Seelenrosenkränze vor einer Beerdigung abends um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche statt und nicht mehr in der Antoniuskapelle am Aufbahrungsort!

Eine Rarität in der Pfarrkirche Oberau

Seniorennachmittag in der Pfarre Oberau

Für die Senioren veranstaltet die Pfarre Oberau einmal im Monat den Seniorennachmittag mit einem sehr abwechslungsreichen und interessanten Programm.
- Anmeldungen zu den Fahrten bitte im Pfarrhof Oberau - Telefon 05339/8102
- Wenn jemand keine Fahrgelegenheit zu den Seniorennachmittagen hat, der kann auch von zu Hause abgeholt und wieder zurückgebracht werden. Bitte auch im Pfarrhof melden!

Auf viele nette Seniorennachmittage freuen sich
Pfr. Paul Rauchenschwandtner, Anna, Wetti und Martha

Ehrung Schellhorn Lisi

Frau Elisabeth Schellhorn wurde am Dienstag, 15. Mai 2012 das Ehrenzeichen des Verdienstordens der Heiligen Rupert und Virgil in Silber durch Herrn Generalvikar Hansjörg Hofer verliehen.

Fotos: Erzdiözese Salzburg

Elisabeth Schellhorn ist in der Pfarre Oberau seit 1976 äußerst aktiv und engagiert tätig. Zuerst leitete sie 20 Jahre lang die Kath. Jungschar, organisierte mit großem Einsatz die Sternsingeraktion der Pfarre, war Mitglied des Pfarrgemeinderates von 1984 – 2007, leitete den Liturgiekreis zur Vorbereitung auf die Gottesdienste, ist ausgebildete Wortgottesdienstleiterin, Lektorin, Kommunionhelferin und Mitglied des Kirchenchores. Seit 1983 arbeitet sie maßgebend beim „Pfarrbrief“ mit. Sie ist auch für den Kirchenschmuck verantwortlich. Ehrenamtlich engagiert sie sich bei den Erstkommunion- und Firmvorbereitungen. Sie ist eine sehr tüchtige Mitarbeiterin in der Pfarrgemeinde, äußerst fleißig, engagiert und verlässlich und wendet viel Kraft, Zeit und Energie auf, um zu helfen und sich einzubringen.
Die Pfarrgemeinde Oberau gratuliert zu dieser Auszeichnung recht herzlich!

Innenrenovierung Pfarrkirche Oberau


Rechtzeitig zum Rosenkranzsonntag und
Erntedank des Jahres 2011 erstrahlte die
Pfarrkirche zur Hl. Margaretha wieder in vollem Glanz!

Hier findet sich im Archiv des Rupertusblattes ein ausführlicher Artikel

Ehrenzeichen für Konrad Klingler und Josef Gruber

Foto: ED Salzburg
Foto: ED Salzburg

Am 29. November 2011 haben in Salzburg zwei für die Pfarre Oberau sehr wertvolle Mitarbeiter das Ehrenzeichen des Verdienstordens der Heiligen Rupert und Virgil in Silber verliehen bekommen:
Josef Gruber ist seit vielen Jahren im Pfarrgemeinderat und als PKR-Obmann ein tüchtiger Mitarbeiter der Pfarre. Er widmet sehr viel Zeit ehrenamtlich für die vielfältigen Aufgaben und Anliegen und darf als eine Säule der Pfarre gesehen werden!
Konrad Klingler ist auch seit vielen Jahren im Pfarrgemeinderat und im Pfarrkirchenrat und hat als Obmann des PGR viele verantwortungsvolle Aufgaben in der Pfarre übernommen. Im Jahre 2007 sah er außerdem im Amt des Mesners seine Berufung und widmet sich mit viel Fleiß und Liebe dieser Aufgabe.
Der Pfarrverband Wildschönau gratuliert dem Konrad und dem Seppö für diese Ehrungen und wünscht ihnen noch viele Jahre der segensreichen Schaffenskraft in Gesundheit und Freude! Ein herzliches Vergelt´s Gott!

Kirchenrenovierung in Oberau

Früher als geplant konnte die Innenrenovierung der Pfarrkirche bereits abgeschlossen werden. Ab sofort können wieder alle Gottesdienste in der Pfarrkirdhe zur Hl. Margaretha gefeiert werden. Ebenso sind auch wieder Kirchenführungen und Besichtigungen der Pfarrkirche möglich.
Der Wildschönauer Dom, wie die Pfarrkirche zur Hl. Margaretha in Oberau oft genannt wird, mußte renoviert werden. Nachdem man jetzt schon einige Jahre einen immer stärker werdenden Holzwurmbefall im Hochaltar, in der Orgel und der Empore beobachtet hatte, hat der Pfarrkirchenrat eine größere Sanierung beschlossen.
Als erster Schritt wurde im Oktober 2009 der gesamten Kirchenraum von der Firma Binker aus D-91207 Lauf a.d. Pegnitz begast. Der zweite Schritt umfasste die Innenrenovierunt der Pfarrkirche und wurde Ende August 2011 fertiggestellt.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren